Welche Dichtung ist die Richtige? Dichtung finden leicht gemacht!

Sie wissen nicht genau, welche Türdichtung oder Fensterdichtung Sie bestellen müssen?
Kein Problem - mit folgenden Schritten finden wir gemeinsam die richtige Gummidichtung.

Schritt 1:

Ziehen Sie die Dichtung aus der Nut Ihrer Türe oder Fenster



Schritt 2:
Die Dichtung gerade durchschneiden um den Querschnitt der Dichtung (das Profil) zu sehen



Schritt 3:
Wählen Sie im Dichtungsfinder anhand des Profils Ihrer Dichtung die ähnlichste Form, die Wunschfarbe oder die Maße 

Ihre Dichtung war leider nicht dabei? Unsere Experten helfen Ihnen:
 

 

Musterstück oder Stempelabdruck einsenden, Angebot oder Musterdichtung anfordern oder direkt bestellen ✓
 

Warum müssen Fensterdichtungen und Türdichtungen erneuert werden?

 

Die Dichtungen für Fenster und Türen werden beim Öffnen und Schließen dauerhaft beansprucht. Gerade alte Dichtungen aus Materialen wie PVC, EPDM oder auch minderwertigem Thermoplastisches Elastomer haben eine raue Oberfläche, die sich schnell abnutzt und durchlässig wird. Kleine Kratzer auf dem Material machen das Profil empfindlich gegen äußere Einflüsse wie UV-Strahlen, Witterung oder auch Temperaturschwankungen.

Ist eine Dichtung beschädigt, muss sie rasch erneuert werden, um Schäden oder Beeinträchtigungen der Dämmung Ihrer Fenster und Türen vorzubeugen.

Ebenso stößt warme Heizungsluft auf ihr schlecht isoliertes, kaltes Fensterglas, so dass Kondenswasser entsteht. Das Wasser schlägt sich am inneren Ihres Fensters nieder und kann zur raschen Schimmelbildung an Ecken und Wänden führen.     

 

Wann muss eine Fensterdichtung oder Türdichtung gewechselt werden?

 

Defekte Dichtungen erkennen Sie daran, dass sich die Weichmacher verflüchtigt haben und die Dichtung hart und brüchig geworden ist. Ebenso schrumpfen die Gummidichtungen durch UV-Strahlen und Witterung.

Fahren Sie mit der Fingerkuppe über die den Gummi und spüren Sie selbst, ob die Dichtung noch glatt oder bereits rau geworden ist. Bei einer rauen Oberfläche Ihrer Fensterdichtung oder Türdichtung ist eine Isolierung Ihrer Wohnräume gegen Zugluft, Nässe und Kälte nicht mehr gewährleistet und erhöhte Heizkosten sind die Folge.

Schwarze Rückstände Ihrer Dichtung, weisen auf eine alte Gummidichtung mit Zusatz von Rußpartikeln hin. Sobald die Dichtungen Ruß verlieren, verflüchtigen sich auch die Weichmacher und das Material beginnt porös und spröde zu werden.

 

Alte Fensterdichtungen und Türdichtungen bleiben je nach Pflege, Qualität und äußeren Einflüssen etwa 10 Jahre intakt und flexibel. Die Rückstellkraft der Gummidichtung lässt dann nach und ihr Fenster oder Ihre Tür kann die Dämm- und Isolationsfunktion nicht mehr gewährleisten. Dichtungen aus modernem TPS bleiben länger elastisch und wartungsfrei.

 

TPE oder TPS? Wie unterscheiden sich die Materialen?

Wenn über TPE in Fenster- oder Türdichtungen gesprochen wird, wird in der Regel TPS gemeint. TPE (Thermoplastischer Elastomer) ist ein Überbegriff für synthetisch hergestellte Materialen, die in einer Vielzahl von Qualitäten und Varianten produziert werden.

Das TPS Material von Einfach-Dichtungen bietet die elastischen und isolierenden Eigenschaften von Gummi, ist jedoch nicht schädlich für Ihre Gesundheit, da es ohne gefährliche Weichmacher hergestellt wird. Weichmacher (Phthalate) im z.B. PVC Gummi schaden Leber und Nieren. Für einige Weichmacher sind  sogar hormonartige Wirkung nachgewiesen.

Das Einfach-Dichtungen TPS ist damit zu 100% recyclefähig und nahezu geruchslos.

Die besonders glatte Oberfläche des TPS Materials, bei Fensterdichtungen und Türdichtungen von Einfach-Dichtungen sorgt für einen geringeren Abrieb durch die mechanische Abnutzung der Fenster und Türen und sorgt dadurch für eine langlebige Dichtung und hervorragende Isolation Ihrer Wohnung gegen Zugluft, Kälte, Feinstaub, Pollen, Schall und Nässe.

Dichtungen Shop Fensterdichtung & Türdichtung - Dichtung kaufen Onlineshop Fensterdichtung & Türdichtung hat 4,88 von 5 Sternen 3291 Bewertungen auf ProvenExpert.com